Blog-Archiv

Donnerstag, 7. Februar 2013

MEXIKO/1: Die Delta 767-300 nach Atlanta






Hola, liebe Leserinnen und Leser,

ein neues Jahr, daß bedeutet neue Ziele für mich.
Der letzte Trip des Jahres 2012 führte mich auf die arabische Halbinsel und der Start des Jahres 2013 geht doch mehr in eine andere Richtung.
Keine neue Fluggesellschaft, auch kein neuer Flugzeugtyp.
Es ist einfach ein neues Land auf dem Flugplan. Hier ist die erste Strecke:


STR-ATL auf einer größeren Karte anzeigen

Und über die langfristige Wettervorhersage wollen wir nicht sprechen bei diesen Winterbedingungen in Deutschland.
Ja, daß ist es, was ich Ende Januar suche.
M-E-X-I-K-O, daß klingt gut, nicht wahr?.

Keine Frage, ein neuer Startflughafen kommt auf die Karte, CUN mit Nr. 232:


Departure Airports II auf einer größeren Karte anzeigen

Die bisherigen 200 Startplätze:


Departure airports auf einer größeren Karte anzeigen

Und eine neue Karte mit allen Strecken per Jahr:


TRIPREPORTER 2013 auf einer größeren Karte anzeigen

Einige Flüge in Deutschland gab es auch noch, nicht so lange, seit ich das letzte mal in einem Flugzeug war, aber sicher nicht im interkontinentalen Stil!.




Samstag, 26.01.2013

STR (Flughafen Stuttgart)
ATL (Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport)

Flug DL 117 durchgeführt von Delta Airlines 
Geplant:  10.50  //  15.30 

Nicht so früh, wie es sonst bei meinen Trips die Regel ist, aber sicher ein akzeptabler Start für diese Reise.
05.30 Uhr für einige Internet-Arbeit, der Online-Check-In ist am Tag zuvor erledigt und arbeitet schnell und einfach.
Kein Ausdruck wie üblich.
P0 ist kaum genutzt an diesem morgen, nicht viele Menschen auf Reisen, so scheint es. Ein bitterkalter Wind hier, bewölkt und -7 Grad. Schnell zum Terminal.
Und ein erster Blick auf den Bildschirm.
Das Delta Heck ist sichtbar vom Parkplatz und keine Anmerkungen für meinen Flug von Gate 109/110 bis jetzt

Alle vier Flüge rund um diesen Trip sind auf einer Bestätigung von Lastminute.de. Der Flugpreis pro Strecke ist damit bei 180.00 Euro´s.
Mein ESTA zur Einreise in die USA ist gültig bis zum Ende des Jahres und ich habe meine Daten vor der Reise aktualisiert. Keine Notwendigkeit, eine weitere Gebühr zu bezahlen.
Die üblichen Fragen am Sky-Priority Kiosk sind schnell erledigt.
Eine nette, junge Frau am Check-In.
Es scheint, der Tripreporter erreicht mehr und mehr Aufmerksamkeit in diesen Tagen!. Wir unterhalten uns und sie ist wirklich interessiert, mehr zu meiner Absicht zu erfahren, nach Mexiko nur für das Wochenende zu fliegen. Und damit meine ich nicht ein sicherheitsrelevantes Interesse. Sie zeigt mir die Sitzplatzkarte für beide Flüge, nur für den Fall, daß es etwas besseres für mich gibt. Bietet mir Economy-Extra für Strecke 1 an, aber es steht kein Fensterplatz mehr zur Verfügung. Schreibt eine Notiz in das System für ein mögliches Upgrade auf dem zweiten Flug und prüft sogar meinen Rückflug, der voll ist, ohne Sitzplatz für mich. Sicher?. Nun, ich habe die Plätze für Strecke 1 und 2 über Delta und 3 und 4 über Air France fixiert. Wir werden sehen, ob es funktioniert.
Schließlich wünscht sie mir einen guten Flug und erzählt mir, daß sie sich sicher ist, ich bin einer dieser Incognito reisenden Fluggesellschaften und Hotel Kontrolleure. Nun, wer weiß!.
Nur eine Minute an der Sicherheitskontrolle für eine Ansicht wie diese
 Foto MEX1301002.jpg
Sieht gut aus mit diesen großen Winglets

Ein Kurzbesuch in der Lounge, um meine Tasche mit diesen köstlichen Air France Keksen aufzufüllen, ist erforderlich!.
"Ich bin N1201P und wenn sie nach Atlanta wollen, sind sie hier richtig!".
Mit 7 Flügen auf diesem Typ, inclusive heute, ist es nicht schwer zu sagen, daß dies eine neue Registration ist
 Foto MEX1301004.jpg
Bei Delta seit dem 12.04.1998. 73 Flugzeuge dieses Typ´s sind in der Flotte
 Foto MEX1301006_zps290ee17d.jpg
Hier ist eine Geschichte mit N1201P:
http://avherald.com/h?article=4514a78f
Eine gute Zahl von Passagieren rund um das Gate nach der Passkontrolle und das Einsteigen beginnt pünktlich.
Die nette Frau am Check-In hatte mir gesagt, daß der Platz am Gang neben mir auch bereits belegt ist.
Aber spätes Einsteigen hilft wieder. Ich bin der letzte Passagier und Überraschung, ich sehe zwei Plätze offen. Nicht meine ursprünglichen Sitze, aber 25G und der Gangplatz frei ist sicher ok für mich.
10.50 Uhr, pünktlich, "Delta" ist bereit für 9.55 Stunden in der Luft.
Ein schwerer Start von "Zero-Seven", daß ist doch etwas anderes im Vergleich zu vielen STR Erfahrungen.
Die Cockpit-Besatzung ist aus den USA. Der Pilot mit einer kurzen Begrüßung an der Bahn, Nr. 1 für uns, ok, daß ist nicht ATL!.
Weitere ausführliche Informationen dann in einem erfahrenen Stil kurz nach dem Start. Wir haben einen dritten Piloten im Cockpit heute aufgrund der langen Flugdauer.
Das blaue Winglet für den blauen Himmel
 Foto MEX1301007_zps992f346a.jpg
Im Service an meinem Sitz ist ein junger Mann, nett, er spricht auch Deutsch und eine wirklich erfahrene Frau, auch nett.
Nun, die "Girls" hier sind bei Delta wieder mehr im "Golden Girls" Stil!.
Die Beinfreiheit ist gut mit den blauen Ledersitzen und der sauberen Kabine
 Foto MEX1301008.jpg
Die Sicherheitskarte mit der herzlich begrüßten 767-300, wie im Flugplan
 Foto MEX1301009.jpg
Das Delta Magazin
 Foto MEX1301010_zps9a6b3b22.jpg
Die Auslastung liegt bei nahezu 100%. Viele Passagiere aus USA unterwegs, wenige Deutsche nur.
Die Kabine sieht frisch aus
 Foto MEX1301011.jpg
Was ist mit meiner Unterhaltung?
 photo MEX1301012_zps053aa816.jpg
Ok, ok, es ist auch heute wieder diese

Beginnen wir mit einem Snack und Wasser kurz nach dem Start
 photo MEX1301014_zps785ffc0f.jpg
Der Pilot kündigt turbulente Wetterbedingungen eine Stunde von Dublin an, nichts Besonderes am Ende.
Und etwas mehr zu essen nicht lange danach

Reis und Paprika, sicher ok für mich
 photo MEX1301016_zps72659a92.jpg
Für Island in diese Richtung
 Foto MEX1301020_zps4c5a5091.jpg
Interessant zu wissen, daß meine Sprachauswahl Deutsch viel spanischer aussieht als gewöhnlich!

Dennoch erreichen wir Kanada
 photo MEX1301022_zpsc4ab77af.jpg
Der "Kurz-vor-der-Ankunft" Snack

Das Routing ist Karlsruhe-Luxemburg-Brüssel-London-Dublin-Goose Bay-Quebec-Montreal-Charleston auf maximal 36.000 Fuss.
Im Anflug mit Atlanta´s Skyline voraus und dem Piloten auf dem Mikro mit einem netten Bye-Bye. Er ist auch an der Tür dann später
 Foto MEX1301025_zps2bec9526.jpg
Landung auf den 2743 Metern "Two-Seven-Left", 6 Stunden Zeitunterschied für Deutschland. Es ist 14.45 Uhr, beeindruckende 45 Minuten vor Flugplan. Einige hohe Wolken nur und 16 Grad.
Ist etwa 2 Stunden Umsteigezeit genug?.
Es gibt keinen Weg hier in den USA die Einwanderung zu verpassen, auch die Passagiere mit internationalen Zielen sollten sich auf die Beamten vorbereiten.
Etwa zehn Minuten nun zu warten, bis ich vorne bin.
Aber sicher, ich kenne den richtigen Weg, daran sollten wir uns noch erinnern, die linke Reihe ist gut für mich nun.
Der Schalter für das Personal ist von einem echten amerikanischen Senior besetzt, lustig und laut lachend die ganze Zeit, er winkt Passagiere zu sich, sobald kein Personal zu sehen ist. Das ganze geht schnell voran. Eine ältere korrekte Frau ist auch im Dienst, zwei jüngere, schwarze Männer, die einfach den Job machen und erinnern wir uns daran, nein, ich kenne den richtigen Weg wirklich nicht.
Ein junger, weißer Mann, Kaugummi, entspannt in seinem Sitz, man fühlt wie er es geniesst, andere Menschen zu quälen. Er befragt eine Frau mittleren Alters für eine viel zu lange Zeit aus meiner Sicht und oh nein, was kommt nun?.
"Der nächste".
"Sie fliegen weiter nach Cancun".
"Ja".
"Wie lange wollen sie in Mexiko bleiben".
"Bis Sonntag".
"Sonntag?. Was ist der Hintergrund dieser Reise?".
"Nur ein Party-Wochenende in Cancun".
"Das ist sicher keine Geschäftsreise?".
"Sicher nicht über das Wochenende."
"Was arbeiten Sie?".
"Wie bitte?".
"Was arbeiten Sie?.
"Beratung".
Schließlich entscheidet er sich dafür, daß ich unschädlich bin für den Rest der Welt und stempelt meinen Reisepass.
Nun darf ich länger in den USA sein als meine nächste geplante Ankunft. Das wird bestimmt auch interessant und ich meine das nicht im positiven Sinn!.
Ok, jetzt ist ein Loungebesuch zur Beruhigung sicher gut!.

Bis bald,
der Tripreporter


................................................................................................

Kommentare:

Andy84 hat gesagt…

Super Tripreport. Ich verfolge diese Seite schon seit einiger Zeit und freue mich über jeden neuen Post.

Weiter so!!

FLIEGER67 hat gesagt…

Hallo, A.,
vielen dank für das Feedback.
Grüße,
M.